Gipsabgusssammlung der
Universität Leipzig

Mit der hier gezeigten Serie wollte ich explizit den Blick auf einen interessanten Ort in Leipzig richten. Die ehemalige Studentin hat lange Zeit in und mit der Gipsabguss-Sammlung des Antikenmuseums der Universität Leipzig gearbeitet, sodass deutlich wird, wie selbstverständlich sie mit ihrer Umgebung interagiert und zwischen den Plastiken bewegt: Die Porträts einer realen, lebenden Person dienen demnach als Kontrast zu den starren Gipsabgüssen.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom